Sommerdrinks - kühle Getränke für heiße Tage

Hier findest du allerhand sommerlicheRezepte für den Mixgetränke. Es gibt alkoholische Cocktails und Bowlen und Getränke ohne Alkohol.

Inhalt:

Frisch ohne Alkohol

Fruchtsaftschorle à la Lina
Durstlöscher Formel 1
Floridamix
À Capella alkoholfrei
Miami Beach
Tropical
Sundowner

Sommerbowlen

Ananasbowle
Beerenbowle
Kirschbowle
Limettenbowle
Himbeersekt
"Echte und Falsche" Rosenbowle

Sangría

Sangría
Sangría imitado
Sangría blanca (ohne Alk)

Kalte Ente

Limonade

Zitronenlimonade
Limettenlimo
Limonen-Grapefruit-Limonade

Altmodische Lavendellimonade

Seitenende | Bilder

 

Frisch gemixt ohne Alkohol


Raben-Fruchtsaft-Schorle

Wir mögen es sehr gerne, Fruchtsaftschorlen (= Fruchtsaft + Mineralwasser) statt mit Mineralwasser mit Tonicwasser aufzugießen, dann sind sie etwas herber. Besonders gut schmecken auf diese Weise Kirschsaft, Orangensaft und Maracujasaft.

Seitenanfang

 

Durstlöscher "Formel 1"

500 ml Frucht- oder Gemüsesaft
500 ml Mineralwasser
1 Schuss Zitronensaft und Zitronenscheiben (unbehandelt)


Den Saft und das Mineralwasser mischen. Der Schuss Zitronensaft macht den Drink noch frischer. Mit Zitronenscheiben garnieren.

Seitenanfang

 

Floridamix

50ml Orangensaft
50ml Maracujasaft
Eiswürfel

Tonicwasser, Eiswürfel, Orangenscheibe, Zitronenmelissenzweig

Säfte mit Eiswürfel im Shaker gut durchschütteln. Über Eiswürfel in ein Longdrink-Glas abseihen, mit Tonicwasser auffüllen und mit Orangenscheibe und Zitronenmelisse garnieren.

Seitenanfang

 

A Capella alkoholfrei

2 cl Blue Curacao alkoholfrei
2 cl Grapefruitsaft
1 cl Limonensaft
12 cl Tonic Water

Eiswürfel

Die Zutaten außer Tonic Water zusammen mit einigen Eiswürfeln in den Shaker geben und kräftig schütteln. Die Mischung durch das Barsieb auf weitere Eiswürfel in ein Longdrinkglas abseihen; nach Belieben mit kaltem Tonic Water auffüllen und sofort mit Trinkhalm servieren.

Seitenanfang

 

Miami Beach

140 ml Ananassaft
10 ml Zitronensaft
10 ml Zuckersirup
10 ml Pfefferminzsirup

1 Scheibe unbehandelte Orange oder Zitrone

Alles im Shaker kräftig schuetteln, in ein Longdrinkglas ueber Eiswürfel abseihen. Mit Orangensschale und Trinkhalm servieren.

Seitenanfang

 

Tropical*

50 ml Orangensaft
50 ml Mangosaft
50 mlAnanassaft
10 ml Zitronensaft
10 ml Grenadinesirup

frische Ananas

Alle Zutaten im Rührglas verrrhren und in ein Longdrinkglas abseihen. Mit frischer Ananas dekorieren.

Seitenanfang

 

Sundowner*

80ml Grapefruitsaft
40ml Preiselbeersirup
20ml Zitronensaft
Eiswürfel

Tonic Water, Eiswürfel

Die Säfte mit Eis im Shaker gut schuetteln und in ein Logdrinkglas über Eiswürfel abseihen. Mit Tonic Water auffüllen.

*aus einer Bacardi-Broschüre

 

Seitenanfang

 

Sommerbowlen

Schon im alten Griechenland hat man Wein mit Gewürzen versetzt. Auch noch in den Sechzigerjahren waren Bowlen sehr beliebt, weil man den teuren Sekt quasi "strecken" konnte, und, natürlich, weil es wunderbar schmeckte. Leider ist die Bowle heute ein wenig in Vergessenheit geraten, vielleicht, weil es ein wenig Zeit braucht, sie zuzubereiten? Schade eigentlich! Für Nostalgiker und Genießer hier ein paar Rezepte! Am stilvollsten serviert man Bowle natürlich in einem Bowlengefäß mit passenden Gläsern, aber wenn man nicht im Besitze eines solchen Sets ist, geht es auch mit Suppen- oder Salatschüssel und kleinen Longdrink-Gläsern (oder notfalls auch mit Kochtopf und Kaffeebechern ;o) ). Für einen langen Bowlenabend (wenn möglich in der Gartenlaube!) rechnet man pro Nase einen halben bis einen dreiviertel Liter. Wenn man möchte (und vorbeugend gegen den dicken Kopf am anderen Morgen!), kann man den im Rezept angegebenen Sekt ruhig ganz oder teilweise durch Mineralwasser ersetzen. Besonders beim "zweiten Ansatz" merkt das meistens kein Mensch! Die Zutaten sind eigentlich immer ähnlich: 2-3 l Wein/Sekt, 500 g Früchte, eventuell Zucker und/oder "härtere" Alkoholitäten wie z. B. Orangenlikör.

Wenn das Bowlengefäß nicht in den Kühlschrank passt, einfach 2 Kühlelemente für Kühltaschen in einen umgedrehten (damit die Beschriftung des Beutels sich nicht ab löst) Gefrierbeutel geben, fest schließen und das Ganze in die Flüssigkeit hängen.

Die meisten Rezepte kann man auch ganz ohne Alkohol zubereiten, indem man Sekt durch Mineralwasser und Wein durch Trauben- und/oder Apfelsaft ersetzt. Meist muss man dann etwas Zitronensaft zugeben, damit die Bowle nicht zu süß wird und erfrischender schmeckt. Bowlenreste kann man übrigens mit Hilfe von Götterspeisenpulver leicht am nächsten Tag zu einer leckeren Nachspeise verarbeiten!

 

Ananasbowle

1 l trockener Weißwein
2 Gläschen Orangenlikör
2 Flaschen trockener Sekt
1 frische Ananas
Zucker nach Geschmack

Die Ananas mit einem scharfen Messer in Spalten teilen. Die Ananasspalten schälen, eventuell das harte Innere abschneiden. Die Spalten in handliche Stücke zerteilen. Bei dieser Aktion möglichst den Ananassaft auffangen. Ananas in eine größere Schüssel oder in ein Bowlengefäß geben, zuckern, den Wein auffüllen und die Schüssel für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren mit dem Sekt auffüllen.

Seitenanfang

 


Beerenbowle

1 Flasche trocker Weißwein
1 Flasche trockener Sekt
500 g Beeren (Him- oder Erdbeeren, notfalls Beerenmischung aus dem Tiefkühler)
eventuell etwas Zucker und 1 - 2 Gläschen Orangenlikör

Die Beeren waschen und eventuell zerteilen (bzw. fast auftauen lassen), mit etwas Zucker und dem Orangenlikör vermischen und 1/2 Stunde stehen lassen. Dann in das Bowlengefäß geben, den Wein drübergießen. Das Ganze kommt nun für 2 Stunden in den Kühlschrank. Wenn man gefrostete Beeren verwendet hat, diese halb auftauen lassen, mit Likör und Zucker vermischen, mit Wein auffüllen und dann ganz auftauen lassen.

Vor dem Servieren mit Sekt auffüllen.

Seitenanfang

 

Kirschbowle

1 l Rotwein
1 Flasche Sekt
500 g Kirschen (entsteint und eingezuckert)
oder 1 Glas Schattenmorellen mit Saft

Kirschen ins Bowlengefäß geben, mit dem Rotwein aufgießen und 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren mit dem Sekt auffüllen.

Seitenanfang

 

Limettenbowle

4 Limetten
3-4 Tl Zucker
1/2 Flasche trockener Weißwein
1 Flasche Mineralwasser
1 Flasche Sekt

Limetten waschen und 3 davon in dünne Scheiben schneiden. Ins Bowlengefäß geben und mit dem Zucker besträuen. Die dritte Limette auspressen und den Saft dazu gießen. Mit Weißwein übergießen und gut 2 Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren mit Sekt und Mineralwasser übergießen. Wenn die Bowle länger steht, die Limetten raus nehmen, sonst wird der Geschmack zu bitter.

Seitenanfang

 

Himbeersekt

Das ist eigentlich überhaupt gar keine Bowle, denn die Früchte ziehen nicht im Wein vor.

1 Flasche trockener Roséwein
1 Flasche Sekt oder Prosecco
eine Handvoll gefrorene Himbeeren

In jedes Sektglas zwei bis drei Himbeeren geben, halb mit Rosé auffüllen, dann mit Sekt aufgießen. Fertig!

Seitenanfang

"Echte" Rosenbowle

5 große duftende Rosenblüten (ungespritzt)
100 - 150 g Zucker
Saft von 2 Zitronen
1dl Grand Manier,
1 Flasche trockener Roséwein,
1 Flasche trockener Sekt

Blüten entblättern, die Blätter vorsichtig waschen und trockentupfen. Mit dem Zucker, dem Zitronensaft und dem Likör ansetzen und an einem kühlen Ort 1 Stunde ziehen lassen. Mit dem Wein aufgießen und nochmals 1/2 Stunde ziehen lassen, dann abseihen. Kurz vor dem Servieren Sektgläser zur Hälfte damit füllen und mit Sekt aufgießen. Zum Wohl!

 

"Falsche" Rosenbowle

Früchtetee mit Rosen (meiner heißt "La Vie en Rose")
Sekt, Prosecco oder auch Mineralwasser

Einen ziemlich starken Rosentee kochen, eventuell etwas süßen, abkühlen lassen. Oder den Tee mit kaltem Wasser aufgießen und über Nacht ziehen lassen, dann abgießen und mit Sekt, Prosecco oder Mineralwasser auffüllen. Wer will, dekoriert mit ein paar frischen Rosenblättern aus dem Garten.

Seitenanfang

Sangría

Sangría ist die spanische Form unserer Bowle. Sie wird meist nicht in einer Bowlenschüssel, sondern in einem großen Krug zubereitet!

Sangría

1 Flasche Rotwein (nicht zu süß!)
1/2 l Mineralwasser
1 Gläschen Weinbrand
1 Zimtstange
2 unbehandelte Zitrone
2 unbehandelte Orangen
1 EL Zucker

Orange und 1 Zitrone waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die andere Zitrone dünn schälen, so dass die Schale an einem Stück bleibt. Dann auspressen und zu den Fruchtscheiben geben. Mit Weinbrand und Rotwein aufgießen, Zimtstange und Zucker zugeben. Zitronenspirale hinein hängen. Gut eine Stunde kühl stellen. Vor dem Servieren Zimtstange entfernen und Mineralwasser aufgießen.

Seitenanfang

 

 

Sangría imitado ("falsche" Sangria)

1 Flasche Rotwein
1 Flasche Sekt
1 Gläschen Orangenlikör
Obst (Orangen, und/oder Pfirsichspalten, evt. aus der Dose)
1 Zimtstange

Orangen schälen, in Spalten schneiden und stückeln. Mit Zucker und Orangenlikör mischen, 1/2 Stunde stehen lassen. Pfirsiche aus der Dose kann man auch verwenden. Zimtstange zugeben, mit Rotwein aufgießen. 1 Stunde kühl stellen. Vor dem Servieren Zimtstange entfernen und Sekt aufgießen.

Seitenanfang

 

 

Sangría blanca ("weiße" Sangria, ohne Alkohol)

250 g weiße, kernlose Trauben
1 unbehandelte Zitrone
1 unbehandelte Orange
1 Zimtstange, 2 EL Zucker, 1 P. Vanillezucker
1 l Apfelsaft oder weißer Traubensaft
1/2 Flasche Mineralwasser

Trauben waschen und abstielen. Zitrone und Orange waschen und in Scheiben schneiden. Alles ins Bowlengefäß geben, Zucker und Vanillezucker drüber sträuen, die Zimtstange dazu legen. Mit Traubensaft aufgießen und 1 Stunde kühl stellen. Vor dem Servieren das Mineralwasser zugeben.

Seitenanfang

 

 

Kalte Ente

Kalte Ente war in den 50er Jahren sehr beliebt und wirkt heute fast ein wenig altmodisch. Aber sie ist ein erfrischendes Getränk für heiße Sommerabende im Garten oder auf dem Balkon. Hübsch sieht es aus, wenn du Eiswürfel hinein gibst, in denen du Blättchen von Zitronenmelisse eingefroren hast.

Kalte Ente

1 Flasche trockenen Weißwein
1 Flasche trockenen Sekt oder Mineralwasser
1 unbehandelte Zitrone

Die Zitrone dünn schälen, so dass die Schale an einem Stück bleibt und mit dem einen Ende noch an der Frucht hängt. Mit einer Gabel die Zitrone einige Male einstechen. Dann zwei Gabeln in die Frucht links und rechts waagrecht hineinstechen und an dieser "Achse" in einen Krug hängen, die Schale hängt dabei spiralförmig in den Krug hinein. Den Weißwein über die Zitrone in den Krug gießen. 1 Stunde kalt stellen. Vor dem Servieren den Sekt oder das Mineralwasser aufgießen.

 

Seitenanfang

 

Limonade

Ziemlich altmodisch ist es auch, heutzutage selber Limonade herzustellen. Doch ist es vor allem für Kinder eine völlig neue Geschmackserfahrung. Und: Man weiß, was drin ist!

 

 

Zitronenlimonade

8 Zitronen unbehandelt
8 EL Honig
1 Liter Wasser, kochend

Von 2 Zitronen die Schale abreiben und in einen hitzebeständigen Krug geben. Alle Zitronen auspressen und den Saft sowie den Honig dazu geben. Unter Rühren das kochende Wasser aufgießen. Abkühlen lassen und mit Eiswürfeln servieren.

Seitenanfang

 

 

Limettenlimo

4 Limetten
1 walnussgrosses Stück Ingwer
250 g Zucker
1/4 l kochendes Wasser

Die Limetten heiß abwaschen, Schale dünn abschälen (ohne das Weiße!). Saft auspressen. Den Ingwer in hauchdünne Scheiben schneiden, mit der Limettenschale in ein Schälchen geben. Gerade so viel kochendes Wasser drüber gießen, dass alles bedeckt ist. Den Rest vom Wasser nochmal aufkochen und den Zucker darin auflösen. Zuckersirup und Ingwermischung über Nacht stehen und abkühlen lassen.

Am nächsten Tag den Limettensaft und das Limettenschalen-Ingwer-Wasser durch ein Sieb zum Zuckersirup gießen und gut verrühren. 4 Flaschen Mineralwasser oder entsprechend viel Leitungswasser hinzu geben. Schmeckt am besten eisgekühlt!

Seitenanfang

 

 


Limetten-Grapefruit-Limmo

1/2 l Wasser
1 Zitrone
1 Limone
1 Grapefruit
20 g Zucker
Eventuell Zitronenmelisse zum Garnieren.

Bei dieser Limonade können die Anteile der Früchte nach Belieben verändert werden. Ohne Grapefruit schmeckt die Limonade milder. Früchte auspressen, den Saft mit Zucker mischen und mit Wasser auffüllen. Mit Zitronenmelisse oder Zitronenscheiben garnieren. Fertig!

Seitenanfang

 

 

Altmodische Lavendel-Limonade

Dies ist ein Rezept, das im viktorianischen England sehr beliebt war! Ehrlich gesagt, die Rabenfrau hat es noch nicht ausprobiert...

5 Tassen Wasser
1 Tasse Zucker
ein paar frische Lavendelrispen
Saft von 1 bis zwei Zitronen

Die Hälfte des Wassers mit dem Zucker aufkochen, die Lavendelblüten zugeben, vom Feuer nehmen. Wenn es abgekühlt ist, den Rest des Wassers und den Zitronensaft einrühren, die Flüssigkeit durch ein Sieb abseihen. Mit Eiswürfeln servieren und mit Zitronenscheiben garnieren.

 

Seitenanfang

 

Bilder:

Das Titelbild ist ein Ausschnitt aus "The loving cup"
von Dante Gabriel Rossetti (1828 - 1882)

Die "Fotos" sind von der Rabenfrau mit Grafiken aus dem Internet.

 

 

Summertime/Inhalt

Rabenseiten/Inhalt

Gästebuch

Rabenseiten | Impressum | Faerieland | Blumiges | Lesestoff | Im Jahreskreis |Sternstunden| Just for the girls| Ein Moment in der Zeit