Bücher, Lesen

Hier findest du Zitate zu den Themenkreisen Bücher und Lesen

Seitenende

 

Hans Christian Andersen 1805-1875

Die Folianten vergilben, der Städte gelehrter Glanz erbleicht, aber das Buch der Natur erhält jedes Jahr eine neue Auflage.
Hans Christian Andersen, dänischer Schriftsteller und Märchendichter

Lesen macht vielseitig, Verhandeln geistesgegenwärtig und Schreiben genau.
Frances Bacon, englischer Philosoph, Staatsmann und Naturwissenschaftler

Ein Buch, wenn es so zugeklappt daliegt, ist ein gebundenes, schlafendes, harmloses Tierchen, welches keinem was zuleide tut. Wer ihm die Nase nicht gerade zwischen die Kiefern steckt, den beißt es auch nicht.
Wilhelm Busch, deutscher Zeichner und Autor

Die Bibliotheken füllen sich an mit Büchern, die Geister aber werden immer ärmer an Bildung.
Gerolano (Geronimo) Cardano, italienischer Schriftsteller und Essayist

In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit.
Thomas Carlyle, schottischer Essayist und Historiker

Klassiker sind Dichter, die man loben kann, ohne sie gelesen zu haben.
Gilbert Keith Chesterton, englischer Schriftsteller, Essayist und Journalist.

Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.

Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen.
Tullius Marcus Cicero, römischer Staatsmann

Dem großen Publikum ist ein Buch nicht leicht zu schlecht, sehr leicht aber zu gut.
Marie von Ebner-Eschenbach, deutsche Schriftstellerin

Wenn jemandem gelänge, die Bibliotheken und sämtliche Bücher zu vernichten – dreißig Jahre Später könnte kein Schlosser mehr auch nur eine Schraube anziehen.
Thomas Alva Edison, US-ammerikanischer Ingenieur und Erfinder

Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt; die Bücher sind voll davon. Woran es fehlt, sind Menschen, die sie anwenden.
Epiktet, griechischer Philosoph

Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.

Wenn ich ein wenig Geld bekomme, kaufe ich mir davon Bücher. Wenn dann noch etwas übrig ist, kaufe ich mir Essen und Kleidung.
Erasmus von Rotterdamm, eigentlich Geert Geertsen, niederländischer Humanist

Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht mehr zurück.
Theodor Fontane, deutscher Schriftsteller

Je mehr ich las, umso näher brachten die Bücher mir die Welt, um so heller und bedeutsamer wurde für mich das Leben.
Maxim Gorki, russischer Schriftsteller


Friedrich II. der Große 1740-1786

Bücher sind kein geringer Teil des Glücks. Die Literatur wird meine letzte Leidenschaft sein.
Friedrich II. der Große, preußischer König

Seitenanfang

In seiner Stube ohne Menschen eingeschlossen sein, auch wenn man Bücher zu Gesellschaftern hat, bringt doch auf die Länge eine gewisse Leerheit und Trockenheit des Geistes hervor.
Christian Garve, deutscher Philosoph

Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein, nicht damit man daraus lerne, sondern damit man wisse, daß der Verfasser etwas gewußt hat.

Wenn man die Unredlichkeit der Deutschen in ihrer ganzen Größe kennenlernen will, muß man sich mit der deutschen Literatur bekannt machen.
Johann Wolfgang von Goethe

Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.
Franz Kafka, östereichisch/tschechischer Schriftsteller

Unter die größten Entdeckungen, auf die der menschliche Verstand in den neuesten Zeiten gefallen ist, gehört meiner Meinung nach wohl die Kunst, Bücher zu beurteilen, ohne sie gelesen zu haben.

Eine seltsamere Ware als Bücher gibt es wohl schwerlich in der Welt. Von Leuten gedruckt, die sie nicht verstehen; von Leuten verkauft, die sie nicht verstehen; gebunden, rezensiert und gelesen von Leuten, die sie nicht verstehen; und nun gar geschrieben von Leuten, die sie nicht verstehen.
Georg Christoph Lichtenberg, deutscher Schriftsteller und Professor für Experimentalphysik

Gern lesen heißt, die einem im Leben zugeteilten Stunden der Langeweile gegen solche des Entzückens einzutauschen.
Charles-Louis de Secondat, Baron de La Brède et de Montesquieu, französischer Schriftsteller und Staatstheoretiker

Karl Friedrich Hieronymus Freiherr von Münchhausen1720-1797

Wer sieben gute Bücher hat, braucht keine Menschen mehr.

Bücher sind die treusten Tröster, Bücher sind bessere Freunde als Menschen, denn sie reden nur, wenn wir wollen und schweigen, wenn wir anderes vorhaben. Sie geben immer und fordern nie.
Karl Friedrich Hieronymus Freiherr von Münchhausen, deutscher Schriftsteller

Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muß es besitzen.

Bildung ist das Leben im Sinne großer Geister mit dem Zwecke großer Ziele.
Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph

Die besten Bücher sind die, von denen jeder Leser meint, er hätte sie selbst machen können.
Blaise Pascal, französischer Mathematiker, Physiker, Literat und Philosoph.

Wenn auch Bücher nicht gut oder schlecht machen, besser oder schlechter machen sie doch.
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Ritter, deutscher Prosaschriftsteller und Satiriker

Mein Kurzweil aber ist gewesen, von Jugend auf Bücher zu lesen.
Hans Sachs, deutscher Schuster, Poet, Meistersinger und Archivar

Bücher sind der geschätzte Reichtum der Welt, die richtige Erbschaft von Generationen und Völkern.
Henry David Thoreau, US-amerikanischer Schriftsteller

Beim Lesen lässt sich vortrefflich denken.
Leo Tolstoi, russischer Schriftsteller

Mark Twain 1835-1910

Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann.

Mancher schreibt gleich zwei Bücher auf einmal: das erste und das letzte.
Mark Twain, eigentlich Samuel Langhorne Clemens, amerikanischer Erzähler und Satiriker

Seitenanfang

Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, nichts sonst.

Wenn man ein Buch nicht mit Genuß immer und immer wieder lesen kann, lohnt es sich nicht, es überhaupt zu lesen.

Ich reise niemals ohne mein Tagebuch. Man sollte immer etwas Aufregendes zu lesen bei sich haben.
Oscar Fingal O' Flahertie Wills Wilde, irischer Schriftsteller

,

Wer lesen und schreiben kann, hat vier Augen.
aus Albanien

Ein Buch ist ein Garten, den man in der Tasche trägt.
aus Saudi-Arabien

Nur ein Volk, das liest, ist auch ein Volk, das denkt.
aus Japan

 

Seitenanfang

zurück zu: Zitate/Inhalt

Rabenseiten/Inhalt

Gästebuch

Rabenseiten| Impressum | Faerieland | Blumiges | Lesestoff | Im Jahreskreis | Sternstunden
Ein Moment in der Zeit
| Just for the girls